Skip to main content

Welche Hubzahl ist die Richtige für den Elektrofuchsschwanz?

Der Einsteiger oder auch allgemein der Heimwerker ist sich nicht immer sicher, welche Hubzahl sich für eine Arbeit mit dem Elektrofuchsschwanz eignet. Die Hubzahl bestimmt die Geschwindigkeit, mit der ein Gerät arbeitet. Diese Geschwindigkeit ist enorm wichtig für das richtige Sägen von bestimmten Materialien. Je härter ein Material ist, desto langsamer würde man arbeiten wollen. Andernfalls steigt das Risiko, dass das Sägeblatt bricht oder stecken bleibt. Das Sägeblatt erhitzt sich bei schnellen Arbeiten. Dies muss bedacht werden, da in ungünstigen Fällen sogar Funken fliegen könnten. In jedem Fall fliegen aber Späne, die teils sogar gefährlich sind. Diese könnten Verletzungen verursachen. Eine geringe Hubzahl für harte und schwierige Materialien erscheint daher sinnvoll. Hier erhalten Sie weitere wichtige Tipps zum Umgang mit einem elektrischen Fuchsschwanz.

Das Einstellen der Hubzahl

An jedem guten Gerät gibt es eine einfache Verstellfunktion der Hubzahl. Das Ausstoßen und erneute Einziehen des Sägeblattes wird durch die jeweilige Einstellung verändert. Der Regler passt diese Hubzahl unmittelbar an. Hierfür gibt es sogar eine Faustregel, die besagt, dass ein schnelles Arbeiten bei weichen Materialien, wie etwa bei weichem Kunststoff oder Holz, sinnvoll ist. Sollte es sich um sehr harte Materialien handeln oder möchte der Anwender möglichst genau schneiden, wird eine langsame Hubzahl empfohlen. Solche Werkstoffe sind dann meist ein hartes Blech oder eine harte Keramik. Oft kann es sich auch um harte Hölzer handeln.

Eine Einstellung der Hubzahl nach Gefühl

Der wichtigste Aspekt hierbei ist jener, dass der Anwender bedenkt, dass die Abnutzung des Sägeblattes besonders hoch ist, wenn die Reibung ebenfalls stark ist. Sollte das Sägeblatt also nicht ständig erneuert werden wollen, sind häufige Anpassungen der Hubzahl bei der Arbeit sinnvoll. Die Gefahr eines Bruches sollte bedacht werden. Die Einstellung der Hubzahl erfolgt für den Anwender nach Gefühl. Es gibt vor allem hilfreiche Richtwerte, aber keine klaren Regeln. Möglicherweise finden sich konkrete Anwendungshilfen in der Bedienungsanleitung des jeweiligen Gerätes, die genauere Angaben machen.

Ein Fazit zu der Anpassung der Hubzahl

Die Hubzahl ist jener Wert, der darüber bestimmt, ob der Austritt des Sägeblattes und der folgende erneute Einzug des Blattes schnell oder langsam erfolgen soll. Ohnehin ist dieser von Maschine zu Maschine unterschiedlich und die Höhe des Austretens erfolgt in einer bestimmten Abmessung. Diese bestimmt ebenso darüber, ob ein schnelles oder langsames Arbeiten erfolgt, da ein Gerät dann mehr Sägefläche bietet. Die Hubzahl kann langsam erfolgen, wenn ein präzises Arbeiten nötig ist. Außerdem sollten harte Materialien gegen die Abnutzung nicht schnell geschnitten werden. Weiche Materialien wiederum können mit hoher Geschwindigkeit und großer Hubzahl bearbeitet werden.