Skip to main content

Tigersäge Test

Eine Tigersäge ist eine elektrische Säge mit einem besonders steifen Sägeblatt. Dieses eignet sich für unterschiedliche Arbeiten, zum Beispiel für weitgehend gerade Schnitte

  • an Hölzern
  • durch Kunststoff
  • Styropor
  • durch Metall oder
  • etwa durch verschiedenste Arbeitsplatten.

Eine Säge mit Akku oder eine Säge mit einem Stromanschluss können mit einer großen Energieersparnis wichtige Arbeiten Zuhause oder in einem gewerblichen Umfeld verrichten. Eine moderne Tigersäge kann dabei helfen die Hölzer im Garten zu pflegen, kleine Reparaturen vorzunehmen oder auch dabei die wichtigen Heimwerker-Arbeiten gut von der Hand gehen. Mit einer handlichen Tigersäge können dabei in unterschiedlichen Winkeln die passenden Stellen erreicht werden. Mit einem Akkubetrieb funktioniert dies sogar noch wendiger und freier, als dies mit einer Handsäge oder eben mit einem Kabel möglich wäre. Das arbeiten mit dieser Art von Säge ist sicherer und kann in der Anwendung viel Zeit einsparen.

Unsere Tigersägen-Praxistests

Die Tigersäge im Test

Tigersäge TestIm Tigersäge Test erweist sich ein Sägeblatt recht stabil und kann somit in der Anwendung weiche und auch etwas härtere Materialien sägen. Abhängig ist dies aber immer vom Typ der Säge. Im Tigersäge Test zeigt sich, dass sehr starke Sägen zwar weniger wendig sind, aber dafür echte Heimarbeiten wirklich gut meistern. Eine weniger starke Säge kann wendiger sein und sich gut für feinere Arbeiten eignen. Oft geht es ja auch nur um eine funktionale Säge im Tigersäge Test, die möglichst viele Aufgaben auf einmal tragen kann. Die Leistung einer Säge kann 700 Watt betragen oder sogar 1600 Watt. Besonders leistungsstarke Modelle besitzen sogar einen speziellen Griff an der Vorderseite. Hiermit kann ein Arbeiten mit viel Leistung noch sicherer gestaltet werden. Beispielsweise beim Sägen dicker Äste ist dann ein gesichertes Arbeiten und sauberes Schneiden noch besser möglich. Kleine Sägen wiederum benötigen weniger häufig einen zweiten Griff an der Vorderseite, obwohl auch sie oft für präzise Schneidearbeiten verwendet werden. Im Vergleich ist es also klug eine Säge zu wählen, die über optimale Haltemöglichkeiten verfügt. Im Test erweisen sich zahlreiche Modelle als gut für flexible Arbeiten geeignet.

Vorzüge einer Tigersäge

Eine Tigersäge bietet einige Vorzüge gegenüber anderen Sägen. Allein schon ein eigener Antrieb bietet mehr Kraft, als das Arbeiten mit der Hand ermöglichen könnte. Auch schwere Sägearbeiten können somit weitaus einfacher erledigt werden. Durch ein eher einfaches und gerades Sägen durch viele Materialien, wie Holz, Kunststoff oder dünnes Metall, kann aber nicht nur Zeit gespart werden. Das Ergebnis an sich sollte bei ruhiger Führung viel glatter und sauberer sein. Hierbei ist es nur wichtig die Hand ruhig zu führen. Eine Tigersäge kann dann für den Heimwerker oder Hobbybastler viele Arbeiten erledigen, ohne dass ein Gegenstand neu gekauft werden müsste und auch ohne die Hilfe teurer Handwerker. Für Gartenarbeiten eignen sich teils Modelle mit einem Akku. Denn so kann ein Gerät ohne jedes Risiko in der Hand geführt und angesetzt werden. Gerade Hölzer im Garten sind nicht einfach zugängig. Eine mobile Säge erlaubt ein recht einfaches und auch sicheres Arbeiten. In erfahrenen Händen sägt eine Tigersäge ohne Probleme auch vorgezeichnete Rundungen oder erlaubt beim Heimwerkern das Zusägen von Rohrleitungen. Das Sägen geht schnell von Hand. Üblicherweise gibt es hierfür verschiedene Sägeblätter, die sich den Bedürfnissen anpassen.

Verwendungsgebiete einer Tigersäge

Abhängig von der Leistung der Säge, von der Länge des Sägeblattes, der Stärke des Blattes und der Beschaffenheit der Zähne sind unterschiedliche Bereiche für ein Gerät geeignet. Wirklich gute Sägen verfügen sogar über einen speziellen Schutzschild gegen fliegende Späne oder bietet eine feste Führung des Sägeblattes, um ein Verbiegen zu verhindern. Hierdurch werden die Einsatzbereiche einer Säge besonders eingegrenzt. Im Tigersäge Test finden sich zahlreiche Modelle, die über eine vielseitige Verwendung  in zahlreichen Bereichen verfügen. Praktisch ist eine Säge, wenn sie im gewerblichen und im privaten Bereich zum vielseitig zum Einsatz kommen kann. Im Tigersäge Test finden sich Geräte, die sich für eine besondere Anwendung gut eignen und weniger Leistung mit sich bringen. Andere Geräte wiederum sind enorm leistungsstark und eignen sich für einen erfahrenen Profi. Im Tigersäge Test sollten viele Geräte vor einer Anschaffung verglichen werden. Ein passendes Gerät trifft die persönlichen Ansprüche optimal. Hierdurch kann es in einer Anwendung für die Gartenpflege, für eine Umgestaltung einer Küche, Reparaturen an Möbeln oder auch echten Reparaturen in Bad und Küche zu vielen Einsatzbereichen kommen. Eine Wahl sollte abhängig vom eigenen Können und eigenen Wünschen stattfinden.

Fazit zur Tigersäge

Bosch TigersägeEine Tigersäge gibt es in vielen Größen und Ausführungen. Diese sind gezielt auf einen bestimmten Verwendungsbereich hin ausgerichtet. Nicht jedes Modell eignet sich für alle Arbeiten. Es finden sich aber zahlreiche Ausführungen, die vielseitig für die meisten Arbeiten zu verwenden sind. Denn häufig finden sich Anwendungsbereiche in Haus und Garten, die mit unterschiedlichen Materialien und Stärken arbeiten. Viele Modelle bieten auswechselbare Sägeblätter und damit unterschiedliche Anwendungsmöglichkeiten mit einer Säge. Feine und grobe Sägeblätter gestalten das Arbeiten recht unterschiedlich. Eine hochwertige Tigersäge bearbeitet hierdurch

  • Holz
  • Fliesen
  • Kunststoff
  • Arbeitsplatten
  • Plexiglas oder auch
  • dünnes Metall.

In unterschiedlichen Varianten kann sich eine hochwertige Tigersäge als überwiegend für die Gartenpflege eignen oder kann schließlich vor allem für Reparaturen in einem Haus verwendet werden. Die Anschaffung einer wirklich guten Säge mag hohe Kosten für einen Handwerker oder für Neuanschaffungen einsparen. Mit etwas Geschick sind damit viele Dinge zu reparieren oder Werkstoffe in der Größe optimal anzupassen. Eine einfache Tigersäge gibt es bereits mit 700 Watt Leistung. Solch eine Säge kann allerdings auch mit weitaus mehr Leistung um die 1600 Watt betrieben werden. Diese arbeiten in Kombination mit feinen oder groben Zacken am Sägeblatt unterschiedlich schnell oder auch fein. Hiermit sind gerade oder auch rundliche Schnitte durch Materialien mit einfacher Härte gut, sicher und einfach möglich. Für einen häufigen Bedarf eignen sich durchaus die leistungsstarken Modelle, die vielseitig zu verwenden sind. Für eine gelegentliche und eher einfachere Anwendung muss ein Gerät nicht erst eine sehr hohe Leistung aufweisen. Sogar ein Betrieb mit Akku wäre dann optimal. Denn nicht immer muss mit einem Kabel gearbeitet werden. Ein Betrieb mit Akku bietet ebenso eine hohe Leistung und einen reibungslosen Betrieb für kleine Arbeiten an Haus und Garten.